Andreas ist heute zur besseren Wundversorgung in's Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf verlegt worden.